wann ist ein hund geschlechtsreif

Hunde sind erst im Alter von etwa 6 Monaten geschlechtsreif. In dieser Zeit können sowohl Rüden als auch Hündinnen Beine heben, sich gegenseitig oder Menschen besteigen, einander umkreisen und dabei an der Vulva oder dem Hinterteil von Artgenossen schnüffeln, Genitalien lecken und den Hintern anderer Rüden besteigen, um sich authentisch zu paaren. Auch Hündinnen können zwischen sechs Monaten und einem Jahr nach ihrer ersten Läufigkeit bluten. Rüden heben oft auch nach einer Kastration weiterhin die Beine, bis die Kastration unter Tierhaltern zur gängigen Praxis wird. Es ist wichtig, beim Streicheln eines älteren Hundes, der kastriert wurde, vorsichtig zu sein, da sich an der Stelle, an der das Organ entfernt werden sollte, Blut an der Hand befinden könnte.

Dieser Beitrag wurde unter My Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.